= Vorteile = Geräteübersicht = Filtertechnik = Wichtiges über Staub = Sockeleinkehrdüse = Reinigung Filter

 =

Filtertechniken
 
Für Menschen mit Atemwegserkrankungen oder Hausstauballergien ist die Filtertechnik bei Staubsaugern ein großes wichtiges Thema. Sollten die Filter der normalen Bodenstaubsauger noch so gut sein, sie sind nicht in der Lage den Feinstaub zurückzuhalten.

Die vorn angesaugte verschmutzte Luft wird mit Geschwindigkeit hinten wieder heraus geblasen (Through-flow-Motor). Aufgrund der Motorenhitze werden Staub, Milbenkot etc. verschwelt und es entsteht dabei ein unangenehmer Geruch, Diese Verschwelung kann sich beim Einatmen gesundheitsschädlich auswirken. Je mehr Filtereinsätze verwendet werden, desto mehr lässt die Saugkraft nach.

Vorweg sei gesagt, dass grundsätzlich alle auf dem Markt angebotenen Zentralstaubsauger saugen. Sie unterscheiden sich nur in Filtertechnik und Motoren. Vor Kauf einer Anlage sollte man sich über die Vor- und Nachteile eines jeden Herstellers informieren.

Hier wird Ihnen unser Hubfilter (selbstreinigender Dauerfilter) erklärt, aber auch auf andere Techniken eingegangen.

 
 Filtertechnik  Beschreibung
= Papierfiltertüten Saubere Lösung beim Wechseln, aber Saugleistung lässt mit steigendem Füllgrad nach, regelmäßiger Wechsel bedeutet regelmäßig nachkaufen.
= Papierfilterpatronen Haben eine sehr große Oberfläche, und anfangs auch einen hohen Luftdurchsatz, der aber mit der Zeit abnimmt. Reinigung sehr mühsam, kaum möglich, Kosten beim Nachkauf hoch.
= Waschbare Polyester-
    Filterpatronen
Filtertechnik ähnlich Papierfilterpatronen, Filter aber waschbar, Reinigung aufwendig, Kosten beim Nachkauf hoch.
= Schaumstofffilter Setzen sich relativ schnell zu, daher nimmt die Saugleistung ab. Ausbau und Auswaschen aufwändig.
= Filterüberzug Filter wird über einen Drahtkorb gespannt und setzt sich relativ schnell zu, Filter zwar waschbar, aber Austausch und Reinigung mit Schmutz verbunden, viertel- bis halbjährlich notwendig.
= Geräte ohne Feinfilter Zur Rückhaltung von Grobstaub müssen die Zentralgeräte einen Feinfilter besitzen. Geräte ohne Filtertechnik sind abzulehnen, da Grob- und Feinstaub unmittelbar an Ihrem Haus wieder ausgeblasen werden.
   
   
 SMART selbstreinigender Hubfilter
Als Grundlage hat man hier bei großen Industrieanlagen abgeschaut. Konstruktions- und kostenbedingt war eine Abrüttelvorrichtung nicht durchführbar.
Das Prinzip des „selbstreinigenden Dauerfilters“ setzt ein großes Maß an technischer Erfahrung und Entwicklung voraus und nur wenige Hersteller von Zentralstaubsaugern nutzen aus diesem Grund dieses Prinzip, obwohl es weltweit das erfolgreichste und meistverkaufte ist.
Hier müssen Filteroberfläche, Filtermaterial, Abscheidungsgrad (Mikron) und Durchmesser des Gerätekorpus genau aufeinander abgestimmt sein, um eine größtmögliche Abfilterung, aber auch einen hohen Luftdurchsatz (Airflow) zu erreichen.
Die größte Herausforderung jedoch ist es, dass dies über viele Jahre, ohne dass der Filter entfernt oder gereinigt werden muss, funktioniert.

Erklärung: Im Innern des Zentralgerätes befindet sich ein großer Textilfilter, der beim Einschalten des Gerätes nach oben angesaugt wird. Während des Saugens wird der Luftdurchsatz ständig verändert, sodass der Textilfilter immer in leichter Bewegung ist.
Die eingesaugte Luft strömt nach dem Zyklonprinzip (durch eine hohe Geschwindigkeit wird die angesaugte Staubluft eingeleitet und bewegt sich um den Filter herum) und so wird verhindert, dass der Filter mit großen Mengen Schmutz in Berührung kommt.

Wird das Gerät ausgeschalten und der Saugvorgang beendet, senkt sich der Textilfilter langsam wieder nach unten. Dies wird dadurch ermöglicht, da im Textilfilter ein genau auf die technischen Bedürfnisse abgestimmtes Gewicht eingenäht ist.
Durch das langsame Absenken des Filters, bleibt ein Teil des „Staubkuchens“ am Filter haften. Dies verhindert, dass sich der Feinstaub im Filtermedium einlagert und zu niedrige Standzeiten entstehen. Würde man nur Feinstaub saugen, müsste man einen Staubkuchen künstlich aufbauen, damit dieses Prinzip funktioniert.

Es gibt, unseres Wissens, zurzeit kein wartungsfreundlicheres Filtersystem im Bereich der Zentralstaubsauger. Bei diesem System haben Sie über viele Jahre eine konstante Saugleistung, aufwendige Reinigungsarbeiten oder Filteraustausch entfällt. Es muss lediglich der Staubtopf geleert werden.

Dieses Filtersystem hat sich bereits seit 20 Jahren auf dem deutschen Markt bewährt und existiert auf dem amerikanischen
Markt seit über 40 Jahre !