= Vorteile = Geräteübersicht = Filtertechnik = Wichtiges über Staub = Sockeleinkehrdüse = Reinigung Filter

 =

Was Sie über Staub und Filtersysteme wissen sollten
 
Staub ist die Sammelbezeichnung für feinst verteilte feste Teilchen insbesondere in der Luft. Staubteilchen können aus organischen, z.B. Keime, Milbenkot, Pilzsporen, Blütenpollen oder anorganischen Stoffen, z.B. Mineralfasern, Gesteinstaub oder Schadstoffe bestehen. Eine Form des Staubes, die aus beiden Faktoren besteht, ist der Hausstaub.

Staub kann verschiedene Einflüsse auf den Menschen und die Umwelt haben (Gesundheit, Klima). Unser normaler Staubsauger beseitigt nur oberflächlich den Staub. Was er einsammelt bildet einen idealen Nährplatz für Schimmelpilze, Milben und Bakterien, wobei die Abluft mit Feinstaub wieder an die Raumluft abgegeben wird. Wird dieser Feinstaub noch durch den Motor erwärmt, so fängt er an unangenehm zu riechen. Der vom Motor in die Luft aufgewirbelte Feinstaub ist lungengängig, wird in den Lungenbläschen abgelagert und kann dort Gesundheitsschädigungen hervorrufen, wie Allergien, Asthma, chronische Atemwegserkrankungen.

 
Zusammenfassung der Ergebnisse Hausstaubuntersuchung 2004
Bis zu 4 Gramm Blei pro Kilogramm Hausstaub war in den Proben nachweisbar. Blei wird im Körper gespeichert und wirkt schädigend auf die
Entwicklung des Nervensystems.

Drei Gramm Phthalate kamen auf ein Kilogramm Hausstaub. Dies sind Stoffe, die als Weichmacher in Kuststoffen eingesetzt werden. Sie stehen in Verdacht, das Hormonsystem ungünstig zu beeinflussen und Schädigungen an ungeborenen Leben zu verursachen. Aktuelle Studien zeigen den Zusammenhang von hohen Konzentrationen an Phtahlaten im Hausstaub und der Zunahme von Allergien und Asthma.

Im Milligrammbereich waren Tenside aus Wasch- und Reinigungsmitteln, Industriechemikalien und Insektizide (Pyrethroide) nachweisbar. Tenside wirken hautreizend und stören den natürlichen Hautschutzmantel.

Bestimmte Industriechemikalien und Insektizide, die im Hausstaub in Konzentrationen im Milligrammbereich gefunden wurden, können in das Hormon- und Immunsystem eingreifen.

Quelle: Umweltbundesamt Österreich

Weitere Links zum Thema Staub
http://de.wikipedia.org/wiki/hausstaub
http://www.quarks.de/dyn/16545.phtml
http://www.umweltfibel.de/lexikon/s/lex_s_staub.htm
http://www.oekotest.de